Franziskanerkirche, 1010 Wien

Wien, Franziskanerkirche
Franziskanerkirche Wien 1010

Hier in der Franziskanerkirche befinden sich zwei der wertvollsten Reliquien von Wien.
Am linken Seitenaltar sehen wir das Grab der Heiligen Hiaria.

St Hilaria

Legende:

Die Heilige Hilaria war die Mutter der Heiligen Afra. Beide arbeiteten um das Jahr 304 (unter Kaiser Diokletian) in einem Bordell in Augsburg (heute Deutschland, damals Römisches Reich). Als eines Nachts Bischof Narzissus, ein Wanderbischof, und sein Diakon Felix das Lokal betraten, im Glauben, es sei ein ’normales‘ Wirtshaus, bestellten sie sich etwas zu Essen und sprachen ein Tischgebet. Da erschien ihnen Jesus Christus im Lichte und Afra und Hilaria wurden bekehrt. Noch in derselben Nacht ließen sie sich taufen und gingen seitdem den ‚horizontalen Gewerbe‘ nicht mehr nach. Sie gründeten die erste christliche Gemeinde in Augsburg. Doch der Unmut der männlichen Bevölkerung führte Afra vor das Gericht, sie wurde hingerichtet. Man brachte die Leiche Afras zu Hilaria, diese beerdigte sie in einem Steinsarg. Noch während der Trauerfeier fanden die römischen Soldaten Hilaria und die restliche Gemeinde, sie wurden allesamt verbrannt. Der Legende nach klammerte sich Hilaria an den Sarg ihrer Tochter, und so fand man auch ihre Gebeine. Während St. Afra bis heute in ihrem Steinsarg in Augsburg liegt, brachte man die Gebeine von St. Hilaria um das Jahr 1720 nach Wien.

Patronat: der Sünderinnen, leidenden Müttern und in Liebesangelegenheiten

Am rechten Seitenaltar finden wir das Grab des Heiligen Benignus:

St Benignus

Legende:

Der Heilige Benignus stammte aus Kleinasien und sei ein Schüler des Hl. Polykarp gewesen. Er missionierte in Gallien und erlitt in der Christenverfolgung unter Aurelianus um 270 den Martyertod durch Enthauptung.  Sein Grab war eine der meistbesuchten Wallfahrtsstätten.

Links vorne ist die Grabstätte vom Diener Gottes Pater Petrus Pavlicek:

DG Pater Petrus Pavlicek
Pater Petrus Pavlicek ( 1902 – 1982) ist der Begründer des Rosenkranz – Sühne – Kreuzzuges. Der Seligsprechungsprozess läuft.

Weitere Infos:  www.franziskaner.at

Advertisements